Tag der Jungen Briefmarkenfreunde
weiter Meldungen zum TdJB:
News & Aktuelles zum TdJB 2021
   Meldung vom 23.10.2021:
HERFORD: Hamster-starker Auftritt: Weltkindertag 2021

(WS) Lange stand in Frage, ob der Tag der jungen Brief­marken­freunde beim Welt­kin­dertag in Her­ford trotz der Corona-​Pandemie auch in diesem Jahr wieder in ge­wohnter oder zu­min­dest ähn­li­cher Form statt­finden kann. Die be­droh­lich stei­gen­denden Inzidenz-​Werte ließen die Durch­füh­rung immer un­wahr­schein­li­cher er­scheinen. Dann aber traf die er­lö­sende Nach­richt ein, dass das be­liebte Kin­der­fest, na­tür­lich unter strengen Hy­gie­ne­auf­lagen, wie ge­plant aus­ge­richtet werden kann! Ein wei­teres Fra­ge­zei­chen stand lange hinter dem Ein­satz der Post. Durch die plötz­li­chen Um­struk­tu­rie­rungen im Kon­zern – Stich­wort EB-​Teams – war vor­über­ge­hend nicht si­cher­ge­stellt, ob die an­ge­kün­digte und lange vor­be­rei­tete Son­der­stem­pel­ak­tion wirk­lich plan­mäßig durch­ge­führt wird. Dann kam auch hier die Ent­war­nung: Der be­liebte und stets um­la­gerte Son­der­stem­pel­stand muss nicht ab­ge­sagt werden.


Sonderstempel mit der Maus

Im Ge­gen­teil, neben dem von uns be­an­tragten Son­der­stempel zum 50. Ge­burtstag der be­liebten WDR-​Fernsehmaus (wir feiern #mit­der­Maus) be­auf­tragte die Post sehr kurz­fristig noch einen zweiten Son­der­stempel zum Welt­kin­dertag mit Ab­bil­dung des be­drohten Feld­hams­ters. Auch dies ein sehr an­spre­chendes Stem­pel­motiv, ideal ab­ge­stimmt auf eine the­men­gleiche Son­der­marke, die ge­rade erst am 10. Juni dieses Jahres er­schienen war. Unser Stempel- und Mo­ti­v­e­x­perte Lars Hau­brok rea­gierte blitz­schnell und ge­stal­tete noch eine wun­der­schöne Son­der­post­karte, damit auch zu diesem Motiv ein pas­sender Stem­pel­beleg an­ge­boten werden konnte. Für den Maus-​Sonderstempel hatten wir be­reits zu einem frü­heren Zeit­punkt dank freund­li­cher Un­ter­stüt­zung und Ge­neh­mi­gung durch den WDR einen Son­der­um­schlag auf­ge­legt. Trotz der knappen Vor­lauf­frist er­rei­chen Kas­sen­wart Jörg Mo­ritz be­reits vor dem Welt­kin­dertag zahl­reiche Stem­pel­wün­sche von aus­wär­tigen Samm­lern, die sich für die at­trak­tiven Mo­tive in­ter­es­sierten. Ein Sammler aus dem Raum Han­nover kün­digte ei­gens wegen der Son­der­stempel seine per­sön­liche An­reise zu der Ak­tion an und er­schien dann auch tat­säch­lich mit vielen Stem­pel­vor­lagen an un­serem Stand.


Sonderstempel mit dem Hamster

Nun musste nur noch der Wet­ter­gott mit­spielen: Nach meh­reren reg­ne­ri­schen und win­digen Tagen ver­schwanden recht­zeitig zum Ver­an­stal­tungstag die Wolken, und wir durften einen schönen Welt­kin­dertag ver­leben. Am frühen Morgen hatte unser flei­ßiges Team den Stand an un­serem Stamm­platz vor der Ra­de­wiger Kirche auf­ge­baut. Das von der Post be­auf­tragte Event­team, das sich nun um die Son­der­stem­pel­ver­an­stal­tungen küm­mert, war fast zeit­gleich ein­ge­troffen und hatte di­rekt neben uns das Post­zelt auf­ge­stellt. Zu un­serem ge­mein­samen Schre­cken mussten wir fest­stellen, dass aus­ge­rechnet der Son­der­stempel zum Ge­burtstag der Maus nicht recht­zeitig ein­ge­troffen war: Alle an­deren Ma­te­ria­lien und Ge­gen­stände, dar­unter ein gut ver­stecktes Stem­pel­kissen, kamen zum Vor­schein, doch der Stempel war nicht im Ge­päck der Stem­pel­crew. Auch ei­lige Te­le­fo­nate mit den Ver­ant­wort­li­chen bei Post und Event­team brachten kein Licht ins Dunkel. So mussten wir für den Maus-​Stempel wäh­rend der Ver­an­stal­tung die Be­su­cher ver­trösten, ihre Stem­pel­wün­sche ent­ge­gen­nehmen und dann über die Stem­pel­stelle der Post in Weiden wei­ter­leiten. Schade, aber leider nicht zu än­dern. Zum Glück war der Hams­terstempel recht­zeitig ein­ge­troffen.

Und schon deut­lich vor dem of­fi­zi­ellen Start­schuss um 11 Uhr fanden sich die ersten Sammler ein, um die be­gehrten Stempel zu er­gat­tern. Dies sollte den ganzen Tag über kaum ab­flauen, so dass wir fast durch­gängig viele Brief­mar­ken­fans be­raten und in­for­mieren durften. Das nette Team der Post küm­merte sich en­ga­giert um alle Wün­sche und musste oft den Ver­bleib des Maus­stem­pels er­klären. Sehr er­freu­lich für die Kund­schaft, dass auch eine kleine Mar­ken­aus­wahl an­ge­boten wurde. Am Stand der Post konnten Kinder an einem großen Mal­wett­be­werb teil­nehmen. Au­ßerdem gab es am Glücksrad schöne Preise zu ge­winnen. Bei uns lockte die tra­di­tio­nelle Rallye zum Welt­kin­dertag ebenso wie die In­for­ma­ti­ons­ma­te­ria­lien. Ruck-​zuck waren vor allem die Maus-​Souvenirs ver­griffen, aber auch un­sere Flyer und die Steckenpferd-​Probehefte waren sehr ge­fragt. Mit der Zu­sam­men­set­zung So­phie Kirchner, Katja Rö­cker, Lina Rö­cker, Sarah Stell­brink, Julia Vetter, Lars Hau­brok, Jens Reinke, Thorsten Wehr­mann und dem Grup­pen­leiter hatten wir eine tolle Mann­schaft am Stand, die sich en­ga­giert um die zahl­rei­chen Gäste küm­merte. Gar nicht so ein­fach war unser kleines Sil­ben­rätsel zum Maus-​Geburtstag, das die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer der Welt­kin­der­tags­rallye lösen mussten.

Zu­gleich konnten wir die Ge­le­gen­heit nutzen, um auf die Aus­stel­lung Mitte Ok­tober in Vlotho auf­merksam zu ma­chen. Der Welt­kin­dertag ist seit vielen Jahren die wahr­schein­liche beste Ge­le­gen­heit, auf un­sere Ju­gend­gruppe auf­merksam zu ma­chen und für un­sere An­ge­bote zu werben. Auch in diesem Jahr zeigten sich viele Kinder in­ter­es­siert, mehr über unser schönes Hobby „Brief­marken“ zu er­fahren. Wir sind op­ti­mis­tisch, dass sich diese Ak­tion ir­gend­wann auch po­sitiv auf un­sere Mit­glie­der­zahl aus­wirken könnte.

Wolf­gang Sander
Junge Brief­marken­freunde Her­ford